Die Website von Dirk Vöpel – Mitglied des Deutschen Bundestages für Oberhausen und Dinslaken

Klartext

Drei Themen, die mich besonders bewegen:
  1. Gleiche Arbeit. Gleicher Lohn.
  2. Hilfe dem, der Hilfe braucht.
    Egal ob in Ost oder West.
  3. Erste-Klasse-Medizin. Für alle!
Was ich mag:
Gelassenheit, Curry-Wurst, helles Bier und französischen Rotwein.
Was ich nicht mag:
Politiker, die lieber bei Facebook als im Wahlkreis unterwegs sind.
Was mich richtig wütend macht:
Verzagtheit, Kleinmut, Weinerlichkeit.
Eigene Verantwortung auf andere abschieben.
Mein Lieblingssport:
Passiv: Fußball, ganz klar.
Aktiv: Radfahren.
Meine Vorbilder:
Speziell: Friedhelm van den Mond.
Allgemein: Menschen, die ihre Aufgabe wichtiger nehmen als ihre persönliche Befindlichkeit.
Meine liebsten Reiseziele:
Immer wieder Frankreich, möglichst am Atlantik.
Und die deutsche Nordseeküste.
Wenn ich nicht wieder in den Bundestag gewählt werde:

Bedaure ich das offensichtlich mehr als die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler.

Wobei ich entspannen kann:
Sofa, ein guter Film oder eine spannende Serie.
Meine größte persönliche Stärke ist:
Dass ich sage, was ich denke –
und mache, was ich sage.
Meine größte persönliche Schwäche ist:
Dass ich sage, was ich denke.
„Sozi pur“ heißt:
  1. Vergiss nie, wo du herkommst.
  2. Vergiss nie, für wen du arbeitest.
  3. Vergiss nie, wer deine Hilfe braucht.
Mein Lebensmotto:
Blick nach vorn, da ist die Straße.
X