Stichwort:  Gleichberechtigung

MdB Dirk Vöpel:

Teilhabegesetz mit deutlichen Verbesserungen im Kabinett

Das Bundeskabinett hat am heutigen Dienstag den Entwurf des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) verabschiedet. Das Gesetz soll Menschen mit Behinderungen mehr Gleichberechtigung und Teilhabe ermöglichen. Im Vergleich zum Referentenentwurf enthält die heute verabschiedete Fassung weitere Verbesserungen für Menschen mit Behinderungen. Dazu erklärt Dirk Vöpel, Bundestagsabgeordneter für Oberhausen und Dinslaken:
 
Das Bundesteilhabegesetz ist eine der großen sozialpolitischen Reformen in dieser Legislaturperiode. Unser Ziel ist es, mehr Teilhabe und mehr Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderungen zu schaffen. Erfreulich ist, dass der Kabinettsentwurf von heute gegenüber dem Referentenentwurf aus dem April noch einmal zahlreiche Verbesserungen enthält. Mehr …


Equal Pay Day 2015:

Gesetz zur Entgeltgleichheit kommt

Heute ist der Equal Pay Day 2015

Heute ist der Equal Pay Day 2015

Heute ist der Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten müssten, um denselben jährlichen Durchschnittslohn wie Männer zu erwirtschaften. 22 Prozent beträgt die unbereinigte Lohnlücke und ist damit seit Jahren fast unverändert. Der Bundestagsabgeordnete Dirk Vöpel erklärt dazu: „Diese Ungleichheit müssen wir endlich beenden. Dafür werden wir dieses Jahr den entscheidenden Schritt machen und die von Frauenministerin Manuela Schwesig geplanten gesetzlichen Regelungen zur Herstellung von Entgeltgleichheit auf den Weg bringen.“ Mehr …


Ulla Schmidt und Dirk Vöpel besuchen Lebenshilfe:

Gleichberechtigt am Leben teilhaben

Herzlich begrüßt wurde Ulla Schmidt auch von Egon Berchter, dem Namenspatron dieser Einrichtung  und Ehrenvorsitzenden der Lebenshilfe Oberhausen

Herzlich begrüßt wurde Ulla Schmidt auch von Egon Berchter, dem Namenspatron dieser Einrichtung und Ehrenvorsitzenden der Lebenshilfe Oberhausen

“Inklusion ist eine der großen Herausforderungen der heutigen Zeit”, stellt der Bundestagskandidat für Oberhausen und Dinslaken Dirk Vöpel fest. Bei einem Besuch des Egon-Berchter-Hauses der Lebenshilfe Oberhausen mit der Lebenshilfe-Bundesvorsitzenden und Ex-Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt lernten die beiden Politiker Beschäftigte und Bewohner näher kennen. “Die heute noch typische Biografie eines behinderten Menschen muss durchbrochen werden, wenn wir Inklusion ernst nehmen. Nicht erst besonderer Kindergarten, dann Förderschule, dann Werkstatt und Wohnheim, sondern gemeinsames Lernen und Leben als vollwertiger Teil der Gesellschaft”, stellt Ulla Schmidt fest. Teilhabe ist ein Menschenrecht – und dieses wird auch in der Lebenshilfe Oberhausen gelebt. Mehr …


Standpunkt | 08

08  |  Inklusion: Ein gleichberechtigtes Leben für alle.

Ich bin überzeugt, dass Inklusion eine der größten, aber auch wichtigsten Herausforderung der heutigen Zeit ist. Es nützt nichts so zu tun, als ob man es irgendwie ganz in Ordnung findet oder politisch korrekt. Nein, wir müssen alle zusammen an den Lösungen arbeiten, damit alle Menschen – behindert oder nicht-behindert – gleichberechtigt am Leben teilhaben können.




X